Previous

Harnisch: Reiterharnisch (Küriss)

um 1485, Owner: Kaiser Maximilian I. Sohn d. Friedrich III. von Habsburg

 

 

Reiterharnisch (Küriss)

Lorenz Helmschmid arbeitet normalerweise nicht für Sigmund von Tirol, den Besitzer dieses Harnisches, sondern vor allem für Kaiser Maximilian I., dessen Harnischbestellungen sich zum Teil aus dem so genannten Thunischen Skizzenbuch rekonstruieren lassen. Wahrscheinlich wurde auch der vorliegende Harnisch von Maximilian bestellt. Er hat ihn vermutlich als junger Prinz getragen und später seinem Onkel Sigmund anlässlich dessen Hochzeit mit dessen zweiter Frau Katharina von Sachsen 1484 geschenkt.

Location: Neue Burg, Saal II

Object data

Object Name

Harnisch

Culture

Augsburg

Dated

um 1485

Manufacturer

Lorenz Helmschmid , (Plattner) (um 1445, gest. 1515/16, Augsburg (Plattner))

Material

Eisen, geschmiedet, getrieben, teils durchbrochen gearbeitet. Dekorleisten: Messing, feuervergoldet, teils getrieben, teils durchbrochen gearbeitet, teils graviert. Nietkappen, Schnallen, Scharniere, Ösen: Messing, teils feuervergoldet. Rüsthaken: Eisen, geschmiedet und mit Messing plattiert. Messing: teils durchbrochen gearbeitet, teils graviert, feuervergoldet. Leder (modern).

Markings

Lorenz Helmschmid

Image rights

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. No.

Hofjagd- und Rüstkammer, A 62

100 Meisterwerke - Reiterharnisch (Küriss) - Lorenz Helmschmid

IGS - Reiterharnisch (Küriss) Maximilian I - L. Helmschmied

OESG - Reiterharnisch (Küriss) Maximilian I - L. Helmschmied

Kunst & Patenschaft

This object is still without a Art Patron. Accept the patronage and make sure that this cultural treasure is preserved for future generations.
Your donation is a direct and sustainable contribution to the scientific documentation, research, restoration, and presentation of the artworks of the Kunsthistorisches Museum Wien.

Become an art patron