Previous

Gewehr und Pulverflasche: Radschloss-Scheibenbüchse und Pulverflasche

1628, Owner: Erzherzog Leopold V. Habsburg Österreich

 

 

Radschloss-Scheibenbüchse und Pulverflasche

1626 beauftragte Erzherzog Leopold V. von Tirol, der jüngere Bruder Kaiser Ferdinands II., über Vermittlung von Wolf Dietrich von Raitenau den Büchsenmacher Hans Schmidt, den führenden Meister in Ferlach, mit der Anfertigung von "Zielrohren" (Gewehren zum Scheibenschießen). 1628 lieferte Schmidt die vorliegende, prachtvolle Radschlossbüchse. Eingelegte Plättchen, Ranken und Stifte aus Silber bilden auf dem schwarzen Holz Szenerien von Jagden auf einheimische und exotische Tiere. Hans Schmidt hielt sich bei den Jagdbildern bis ins Detail an Graphiken des Florentiner Künstlers Antonio Tempesta. Auf dem Kolben finden sich die Signatur Hans Schmidts und sein Wappen. Zu dieser Radschlossbüchse gehört die vorliegende Pulverflasche. Sie ist mit Szenen aus dem 144. Psalm und der Parabel des Guten Hirten geschmückt. In der Mitte der Pulverflasche, auf dem vornehmsten Platz, befinden sich das Wappen und das Porträt des hohen Besitzers.

Location: Neue Burg, Galerie C

Object data

Object Name

Gewehr und Pulverflasche

Culture

Österreichisch (Ferlach)

Dated

1628

Manufacturer

Hans Schmidt , (Büchsenmacher) (erw. 1624 - gest. 1669, tätig in Ferlach/Kärnten) - GND

Material

Gebläutes Eisen, in Kupferstichmanier graviert, schwarz gebeiztes Holz, gravierte Silberplättchen und Silberfäden und Stifteln, blankes Eisen

Inscribed

auf der Anschlagseite Wappen des Erzherzogs mit der Inschrift: “Leopoldus . Deo . Gr . Archi . Aus . Du . Bur . Comes . Tirolis 1628.”

Markings

Hans Schmidt

Image rights

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. No.

Hofjagd- und Rüstkammer, D 93 und D 93a

Kunst & Patenschaft

This object is still without a Art Patron. Accept the patronage and make sure that this cultural treasure is preserved for future generations.
Your donation is a direct and sustainable contribution to the scientific documentation, research, restoration, and presentation of the artworks of the Kunsthistorisches Museum Wien.

Become an art patron