Previous Next

Madonna of the Cherries

around 1516/18, Artist: Tiziano Vecellio, gen. Tizian

 

 

Madonna of the Cherries

Ähnlich wie bei der "Zigeunermadonna" (Inv.-Nr. GG_95) sind Maria, Christuskind und der kleine Johannes zwischen Tuch und Brüstung zu einer Dreiecksform komponiert. Sie symbolisiert Dauer, Gültigkeit und Harmonie. Doch drohen die dynamischen, der Muttergottes Kirschen darbringenden Gesten der Kinder das Gleichgewicht zu sprengen. Erst in einem zweiten Malgang hat Tizian die beiden Heiligen Joseph und Zacharias eingefügt, die die Komposition beruhigen und stabilisieren.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien Saal VIII

Object data

Object Name

Painting

Culture

Italian, Venetian

Dated

around 1516/18

Artist

Tiziano Vecellio, gen. Tizian (um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig) - GND

Material

Transferred from canvas to wood

Dimensions

allseitig etwas beschnitten: Overall: 81,6 cm × 100,2 cm × 1,1 cm
Framed: 108 cm × 125 cm × 11 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. No.

Gemäldegalerie, 118

Provenienz

Coll. Leopold Wilhelm

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate