Previous Next

Selbstbildnis im Konvexspiegel

um 1523/1524, Artist: Francesco Mazzola gen. Parmigianino

 

 

Selbstbildnis im Konvexspiegel

Nach seiner Ankunft in Rom schenkte der junge Künstler sein auf ein gewölbtes Holzstück gemaltes Selbstporträt Papst Clemens VII., um den großen Mäzen für Aufträge zu gewinnen. So bescheiden das Format und verhalten die Farbigkeit, so geistreich ist der Einfall und hoch der Anspruch: Das Verwirrspiel "Spiegel oder Bild" trifft das Wesen der neuzeitlichen Malerei, das da ist Täuschung und Illusion.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Kabinett 6

Object data

Object Name

Gemälde

Culture

Italienisch, Emilianisch

Dated

um 1523/1524

Artist

Francesco Mazzola gen. Parmigianino (1503 Parma - 1540 Casalmaggiore) - GND

Dimensions

Durchmesser: 24,4 cm

32,5 × 6 cm

Image rights

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. No.

Gemäldegalerie, 286

Provenance

Von Papst Clemens VII. vom Künstler erworben, dann Pietro Aretino geschenkt; danach Valerio Belli und dessen Sohn Elio.; 1560 von Andrea Palladio an den Bildhauer Alessandro Vittoria verkauft; 1608 Vermächtnis Vittorias an Kaiser Rudolf II.; 1608 Slg. Rudolf II.

Depiction/Person

Francesco Mazzola gen. Parmigianino (1503 Parma - 1540 Casalmaggiore) - GND

100 Meisterwerke - Selbstbildnis im Konvexspiegel - Parmigianino

IGS - Selbstbildnis im Konvexspiegel - Parmigianino

OESG - Selbstbildnis im Konvexspiegel - Parmigianino

Kunst & Patenschaft

This object is still without a Art Patron. Accept the patronage and make sure that this cultural treasure is preserved for future generations.
Your donation is a direct and sustainable contribution to the scientific documentation, research, restoration, and presentation of the artworks of the Kunsthistorisches Museum Wien.

Become an art patron