Kaiser Maximilian I. zu Pferd als hl. Georg

um 1522, Künstler: Hans Daucher

 

 

Kaiser Maximilian I. zu Pferd als hl. Georg

During their lifetime various types of portraits in different media depicting the imperial brothers Charles V and Ferdinand I were disseminated throughout Europe. A portrait popularized the sovereign’s features, served as a reminder of him, and even represented him when he was absent. The emphasis on family connections with predecessors – such as their grandfather Emperor Maximilian I – and descendants signalled the continuity of the dynasty’s power and legitimacy.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXX

Objektdaten

Objektbezeichnung

Relief; Steinskulptur

Kultur

Augsburg

Datierung

um 1522

Künstler

Hans Daucher (1486 Ulm - 1538 Stuttgart) - GND

Material/Technik

Solnhofer Stein (Jurakalkstein)

Maße

H. 22,9 cm, B. 15,6 cm, T. 2,8 cm

Signatur

HD

Beschriftung

"IMP. CAES. MAXIMILIANVS. AVGVSTV(S)"

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 7236

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate