Zurück Weiter

Venus felix

um 1510, Künstler: Pier Jacopo Alari de Bonacolsi, gen. Antico

 

 

Venus felix

Als Vorbild für diese virtuos ausgeführte Statuette diente eine monumentale römische Marmorskulptur im Besitz von Papst Julius II. Diese wurde von Antico jedoch nicht einfach kopiert, sondern raffiniert umgestaltet. So verstärkte er den erotischen Aspekt durch das unter die Scham geglittene Tuch und steigerte die sinnliche Wirkung der Figur mit Hilfe der makellosen dunklen Patina und reichen Vergoldung.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statuette; Bronzeplastik; Kleinbronze

Kultur

Mantua

Datierung

um 1510

Künstler

Pier Jacopo Alari de Bonacolsi, gen. Antico (um 1460 Mantua - 1528 Gazzuolo) - GND

Material/Technik

Bronze, teilweise feuervergoldet; Basis: Lindenholz mit eingelegten römischen Münzen

Maße

29,8 cm × 12,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 5726

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate