Zurück Weiter

Kabinettschrank aus dem Besitz Erzherzog Ferdinands von Tirol

um 1582, Bezug/Person: Erzherzog Ferdinand II. Sohn des Ferdinand I. von Habsburg Österreich, Landesherr von Tirol

 

 

Kabinettschrank aus dem Besitz Erzherzog Ferdinands von Tirol

Das Kabinett war ein Geschenk für Erzherzog Ferdinand II.(von Tirol) anläßlich seiner Hochzeit mit Anna Katharina Gonzaga im Jahre 1582. In geöffnetem Zustand sind eine Vielzahl von Lädchen und Fächern zugänglich. Im Aufsatz befindet sich eine kleine Lade mit Schreibutensilien. Die in Silber gearbeitete Dekoration, die zum Teil aus Nürnberg stammt, stellt einen eleganten Kontrast zum Ebenholz dar. Sie folgt keinem bestimmten Programm, Anregungen sind aus verschiedenen Quellen übernommen. In den Reliefs werden Allegorien der fünf Sinne, Tugenden und die Freien Künste sowie mythologische Themen wiedergegeben. Die sitzenden Figuren symbolisieren die Erdteile, an den Ecken auf Sockeln wird Herkules bei Heldentaten gezeigt. Für die Ornamentik wurde neben Masken und Festons Roll- und Beschlagwerk verwendet.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Möbel; Kabinettschrank

Kultur

Nürnberg, Mantua (?)

Datierung

um 1582

Material/Technik

Ebenholz, Ahorn, Nussholz, Silber

Maße

H. 75 cm, B. 62 cm, T. 45 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 883

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate