Michaelsaltar

um 1510, Künstler: Gerard David

 

 

Michaelsaltar

Die Mitteltafel zeigt Michael triumphierend über die Kräfte des Bösen, die hier in der unheimlichen Realistik teuflisch verfremdeter Mischwesen erscheinen. Ihre Siebenzahl lässt an die sieben Todsünden denken. In einer kleinen Nebenszene im Hintergrund ist der in der Apokalypse prophezeite Kampf der Engel unter der Führung Michaels gegen die abgefallenen und Dämonen verwandelten Engel des Satans dargestellt. Auf den Flügeln: innen die hll. Hieronymus und Antonius von Padua, Außen der hl. Sebastian und eine weibliche Heilige mit einem Knaben.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kabinett 21

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Altniederländisch

Datierung

um 1510

Künstler

Gerard David (um 1460 Oudewater bei Gouda - 1523 Brügge) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

Mittelbild: 66 × 53 cm

Flügel je: 66 × 22,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 4056

Provenienz

1886 auf der Auktion Artaria angekauft

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate