Bauer und Vogeldieb

1568 datiert, Künstler: Pieter Bruegel d. Ä.

 

 

Bauer und Vogeldieb

Die Darstellung wird traditionell mit dem Sprichwort vom Vogelnest in Verbindung gebracht: „Die wissen wo das Nest ist, wissen es, die es rauben, haben es“. Der eigentliche Bildsinn lässt sich jedoch durch das Sprichwort nicht zufriedenstellend erklären. Werden beide stürzen? Der Nesträuber vom Baum, der Bauer in den Bach vor ihm? Kann oder soll es hier einen Gewinner oder Verlierer, einen Besseren oder Schlechteren geben? Bruegel verwendete in seinem Spätwerk wenige große, monumental wirkende Figuren. Darin vermutet man insbesondere den Einfluss Michelangelos.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Saal X

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Niederländisch

Datierung

1568 datiert

Künstler

Pieter Bruegel d. Ä. (um 1525/30 Breugel oder Antwerpen? - 1569 Brüssel) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

rechts und unten beschnitten: 59,3 × 68,3 cm

Bildmaß: 59,3 × 68,4 × 0,7 cm

Rahmenmaße: 79 × 88 × 5 cm

Signatur

Bez. links unten (in Goldfarbe): BRVEGEL M.D.LXVIII

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 1020

Provenienz

Slg. Leopold Wilhelm

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate