Christus und die Ehebrecherin

um 1520, Künstler: Tiziano Vecellio, gen. Tizian

 

 

Christus und die Ehebrecherin

In dieser Halbfigurenkomposition erscheint links im Vordergrund Christus, der über die vielköpfige Gruppe der aufgebrachten Juden hinweg seinen Blick vergebend auf die demütige Sünderin wirft. Der von links kommende Lichtstrahl hebt die beiden Protagonisten hervor. Die Röntgenaufnahme bestätigt Kompositionsänderungen, die mit bloßem Auge sowohl bei der linken Hand Christi, als auch im Bereich des Himmels oberhalb der Figuren sichtbar sind.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Saal I

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

um 1520

Künstler

Tiziano Vecellio, gen. Tizian (um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

82,5 x 136,5 cm

Rahmenmaße: 102,5 cm × 156 cm × 6,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 114

Provenienz

Von Ridolfi im Studio von Bartolomeo della Nave, Venedig erwähnt; 1638-1649 Slg. Hamilton; Slg. Leopold Wilhelm

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate