Zurück Weiter

Lachender Knabe; Büste

um 1460/64, Künstler: Desiderio da Settignano

 

 

Lachender Knabe; Büste

Die Darstellung des Kindes ist eines der liebenswertesten Themen, dem sich die Kunst der Renaissance in Anlehnung an den Hellenismus wieder zuwandte. Obwohl selbst weder der Wiederentdecker noch Bahnbrecher dieses Sujets - dies waren gewiß Donatello und Luca della Robbia - war gerade Desiderio da Settignano wie kein anderer zu seiner Zeit dazu befähigt, kindliches Wesen in aller Spontaneität auszudrücken. Diese und ähnliche, in ihrem Ausdruck gleichermaßen innige wie unbefangene Büsten stellen vermutlich Kinderportraits in der Gestalt des Jesuskindes dar und waren zur Aufstellung in den Privatkapellen der Auftraggeber gedacht. Der Lachende Knabe gilt heute als die letzte Arbeit des jungverstorbenen Künstlers.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statuette; Büste; Steinskulptur

Kultur

Florenz

Datierung

um 1460/64

Künstler

Desiderio da Settignano (1429/30 Florenz - 1464 Florenz)

Material/Technik

Marmor

Maße

33 cm × 21,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 9104

Kunst & Patenschaft

Das Kunsthistorische Museum bedankt sich herzlich bei Michael Grabner für die Kunstpatenschaft!