Hl. Gregor mit Schreibern

Ende 10. Jh., Künstler: Meister der Wiener Gregorplatte

 

 

Hl. Gregor mit Schreibern

Die Platte zeigt Papst Gregor den Großen (reg. 590 – 604), dem der Heilige Geist in Gestalt einer Taube Gebetstexte diktiert, sowie die Schreiber, die sie vervielfältigen. Das mit tiefen Unterschneidungen meisterhaft geschnitzte Relief gehört zu den bedeutendsten Werken seiner Art aus der Zeit des Früh- und Hochmittelalters. Es schmückte ursprünglich den Buchdeckel eines Sakramentars.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXXVII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Relief; Elfenbeinschnitzerei

Kultur

Lothringen (?)

Datierung

Ende 10. Jh.

Künstler

Meister der Wiener Gregorplatte (tätig vermutlich Ende 10. Jh.)

Material/Technik

Elfenbein

Maße

20,5 cm × 12,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 8399

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate