Seychellennuss-Kanne

1602, Künstler: Anton Schweinberger , (Fassung)

 

 

Seychellennuss-Kanne

Die von zwei Hofkünstlern für Kaiser Rudolf II. geschaffene Kanne setzt die Hälfte einer Seychellennuss in Szene. Dieser riesige Samen einer Palmenart wurde an Stränden des Indischen Ozeans angeschwemmt gefunden. Man hielt ihn daher für eine Meeresfrucht. Der Bildschmuck der Nuss und ihrer Fassung nimmt darauf Bezug. Idealtypisch zeigt sich hier das Zusammenspiel von Natur und Kunst.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Kanne

Kultur

Prag

Datierung

1602

Künstler

Anton Schweinberger , (Fassung) (um 1550 Augsburg - 1603 Prag) - GND

Zugeschrieben an

Nikolaus Pfaff , (Schnitzer) (1556? Nürnberg - 1612 Prag)

Material/Technik

Seychellennuss ( von der Lodoicea Seychellarum); Fassung: Silber, teilweise vergoldet, Niello

Maße

38,5 cm × 36,5 cm × 26 cm

Signatur

A. Schweinberger. f.

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 6872

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate