Imagines Gentis Austriacae

um 1558/69, Künstler: Francesco Terzio , (Entwerfer)

 

 

Imagines Gentis Austriacae

Das fünfbändige Prachtwerk Francesco Terzios, Imagines Gentis Austriacae, mit zahlreichen Bildnissen von Mitgliedern des Hauses Österreich entstand unter der Patronanz Erzherzog Ferdinands II. und befand sich danach im Besitz von Karl Schurff Freiherr von Schönwert, seit 1578 Erblandjägermeister. Die vollständige Ausgabe umfasste auf 58 Blatt 74 in Kupfer gestochene Bildnisse in ganzer Figur von Fürsten aus dem Haus Habsburg, ihren Gemahlinnen, nahen Verwandten sowie realen und sagenhaften Vorfahren. Jeder Band enthielt eine inhaltlich geschlossene Porträtserie, die jeweils einem bestimmten Fürsten aus dem Haus Habsburg gewidmet war, wobei die Anordnung der Porträts nicht nach der Chronologie erfolgte. Der erste Band war Kaiser Maximilian II. zugeordnet, der zweite Erzherzog Ferdinand II., der dritte Erzherzog Karl, der vierte König Philipp II. von Spanien und schließlich der fünfte Kaiserin Maria, der Gemahlin Maximilians II. Der zweite Teil der vorliegenden Ausgabe enthält ein Titelblatt mit einer Rollwerkkartusche vor einem architektonisch gestalteten Hintergrund. Sein Hauptbereich ist einem Lobspruch von Claudius Cornelius Frangipani auf die Geschichte mit ihrem Anspruch auf ewige Gültigkeit und dauerhaften Ruhm gewidmet. Das hier vorgestellte Blatt zeigt Erzherzog Ferdinand in seiner Deutschen Rüstung; er trägt auf dem Haupt den Erzherzogshut. Ferdinand II. ließ sich hier, wie dies einer gängigen Habsburger-Ikonographie entspricht, als Herkules darstellen, worauf die auf dem Boden liegende Sturmhaube mit dem Löwenvisier und die Keule in seiner Linken, aber auch der auf der Harnischbrust dargestellte Löwenkampf hindeuten. Die lateinischen Inschriften auf den Kartuschen besagen: So lange die bedeutendsten Persönlichkeiten bestrebt sind, höchsten Ruhm zu erlangen, so lange werden weder schwere Sorgen noch große Mühsal Schrecken erzeugen, sondern mit Freude bewältigt werden. In der Lünette oberhalb des Kranzgesimses ist eine Caravelle im Sturm dargestellt; die Devise "SIC RESISTIT" bedeutet die Aufforderung, Widerstand zu leisten.

Derzeit ausgestellt: Schloss Ambras Innsbruck Unterschloss, Kunstkammer

Objektdaten

Objektbezeichnung

Graphik

Kultur

Innsbruck

Datierung

um 1558/69

Künstler

Francesco Terzio , (Entwerfer) (um 1523 Bergamo - 1591 Rom) - GND

Gaspar Oselli, gen. Patavinus , (Kupferstecher) (um 1536 Cittadella - nach 1580) - GND

Maße

H. 54,2 cm, B. 38,7 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 6614

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate