Zurück Weiter

Zweifigurige Raptusgruppe

um 1580, Künstler: Giovanni Bologna, gen. Giambologna

 

 

Zweifigurige Raptusgruppe

Der Gewaltakt der Entführung einer Frau wird bei Giambologna zu einer Figurengruppe voll eleganter Leichtigkeit und idealer Schönheit. Seine allansichtigen Kompositionen kennen Vorbilder weder in der Antike noch in der italienischen Renaissance. Die enorme Nachfrage nach seinen Arbeiten befriedigte der berühmte Künstler durch hochwertige Repliken aus seiner eigenen, gut organisierten Werkstatt.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXXII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statuette; Bronzeplastik; Kleinbronze

Kultur

Florenz

Datierung

um 1580

Künstler

Giovanni Bologna, gen. Giambologna (1529 Douai - 1608 Florenz) - GND

Antonio Susini (1558 - 1624 Florenz; tätig in Florenz ab 1572) - GND

Material/Technik

Bronze

Maße

H. 98,2 cm, B. 40,5 cm, T. 41 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 6029

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate