Salome mit dem Haupt Johannes d. Täufers

um 1600/1605, Künstler: Joseph Heintz d. Ä.

 

 

Salome mit dem Haupt Johannes d. Täufers

Zur Ergänzung seiner großartigen Sammlung altdeutscher Malerei scheute Kaiser Rudolf II. auch nicht vor Kopien oder einfühlsamen Neuschöpfungen zurück. Die von Joseph Heintz gemalte „Salome“ ist eine Umdeutung der „Judith“ Cranachs d. Ä. (Inv.-Nr. GG 858). Der abgeschlagene Kopf ist nun auf einer Platte angerichtet, das Schwert fehlt und Bildformat sowie Details der Kleidung wurden verändert. In der Farbigkeit gelang Heintz eine enge Anlehnung an Cranach, doch ist seine Malerei geschmeidiger und malerischer.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Deutsch

Datierung

um 1600/1605

Künstler

Joseph Heintz d. Ä. (1564 Basel - 1609 Prag) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

Bildmaß: 86,1 cm × 59,9 cm × 2 cm

Rahmenmaße: 105 cm × 79 cm × 5 cm

94 x 71 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 862

Provenienz

ca. 1610-1619 kaiserliche Slg. Wien

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate