Kaiser Karl VI. zu Pferd mit der Personifikation des Heiligen Römischen Reiches

um 1711/1712, Künstler: Matthias Steinl

 

 

Kaiser Karl VI. zu Pferd mit der Personifikation des Heiligen Römischen Reiches

Diese Statuette zeigt Karl VI., der 1711 als Nachfolger seines jung verstorbenen Bruders Joseph I. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gewählt worden war, mit einer ihm huldigenden Personifikation des Reiches. Er gab das Werk in Ergänzung zu den rund 20 Jahre früher entstandenen Reiterbildnissen seiner beiden Vorgänger beim selben Meister in Auftrag.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XX

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statuette; Elfenbeinschnitzerei

Kultur

Wien

Datierung

um 1711/1712

Künstler

Matthias Steinl (1643/44 Mattsee/Salzburg ? - 1727 Wien) - GND

Material/Technik

Elfenbein

Maße

73,7 cm × 53 cm × 32 cm

Signatur

Steinle

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 4664

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate