König David

um 1620, Künstler: Leonhard Kern

 

 

König David

Mit Brustpanzer, kniekurzem Rock, Beinschienen und umgeworfenem Mantel ist König David in die Rüstung eines antiken römischen Feldherrn gekleidet. Sein lilienbesetzter Kronreif hingegen folgt der Gestalt gotischer Insignien. Der biblische Sänger schlägt eine Harfe, denn nach uralter Überlieferung ist David der Dichter der Psalmen und gilt daher als Patron der Dichter und Musiker. Zu der massigen, athletischen Figur bildet die feinfühlige Bewegung der Hände einen reizvollen Kontrast. In der überragenden Schnitzkunst des Leonhard Kern verbinden sich die meisterhafte Beherrschung der menschlichen Anatomie mit einer großformigen, die kubische Grundstruktur ahnen lassenden Gestaltung zu einem Werk von zeitloser Klassizität.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statuette; Elfenbeinschnitzerei

Kultur

Schwäbisch Hall

Datierung

um 1620

Künstler

Leonhard Kern (1588 Forchtenberg - 1662 Schwäbisch Hall) - GND

Material/Technik

Elfenbein

Maße

32,8 cm × 13,6 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 4573

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate