Zurück Weiter

Ansicht des Hradschin in Prag

nach 1606, Künstler: Giovanni Castrucci

 

 

Ansicht des Hradschin in Prag

Edlen Steinen kam von jeher eine bedeutende Rolle im Kontext herrschaftlicher Repräsentation zu. Bei Rudolf II. verknüpfte sich die große persönliche Leidenschaft für solche Steine mit dem Wunsch, diese für die Darstellung seiner kaiserlichen Majestät zu nutzen. Kameen verewigen sein Bildnis nach dem Vorbild antiker Imperatoren. Aus verschiedenen Steinen zusammengefügte Tafeln zeigen seine Residenzstadt Prag oder Symbole seiner Herrschaft.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXVI

Objektdaten

Objektbezeichnung

Commesso in pietre dure

Kultur

Prag

Datierung

nach 1606

Künstler

Giovanni Castrucci (nachweisbar in Prag 1598 - 1615 ?) - GND

Material/Technik

verschiedene Achate und Jaspise

Maße

11,5 cm × 23,8 cm

Rahmenmaße: 15,2 cm × 27,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 3060

IGS - Ansicht des Hradschin in Prag - Giovanni Castrucci

OESG - Ansicht des Hradschin in Prag - Giovanni Castrucci

Kunst & Patenschaft

Kunstpatenschaft VERGEBEN
Das Kunsthistorische Museum dankt für die Unterstützung.

Viele Kunstschätze freuen sich über Paten.

Bitte wählen Sie ein anderes Objekt und werden Sie Kunstpate