Hl. Franziskus

um 1618, Künstler: Dirck van Baburen

 

 

Hl. Franziskus

In its focus on the ecstatic expression of the saint and the objects of piety – skull, cross and rosary – this depiction of the meditation of St. Francis on death and the transience of all things mortal corresponds to the ideas of the Counter-Reformation. The picture was painted during Baburen’s stay in Rome and shows the influence of the composition, spatial perception and use of light found in Caravaggio’s works.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Caravaggio und caravaggeske Malerei

Datierung

um 1618

Künstler

Dirck van Baburen (um 1595 Wijk bij Duurstede - 1624 Utrecht) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

Bildmaß: 113,5 cm × 84 cm × 2,3 cm

Rahmenmaße: 131,5 cm × 98 cm × 7 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 241

Provenienz

1765 aus der kaiserlichen Burg in Graz in die Galerie

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate