Zurück Weiter

Automat in Form eines Schiffes

1585 datiert, Künstler: Hans Schlottheim

 

 

Automat in Form eines Schiffes

Tafelaufsätze in Form von Schiffen haben eine lange Tradition. Hier verherrlichen Wappen- und Figurenschmuck den Kaiser und seine Herrschaft. Ein komplexer Mechanismus lässt das Schiff über den Tisch fahren, während sich die Besatzung an Bord zur Musik bewegt. Als Höhepunkt feuern Kanonen eine Salve ab.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXVII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Automat

Kultur

Augsburg

Datierung

1585 datiert

Künstler

Hans Schlottheim (1544/47 Naumburg/Saale - 1624/25 Augsburg) - GND

Material/Technik

Silber, vergoldet, Kupferlegierung, Kaltemail, Ölmalerei; Werk: Eisen

Maße

H. 67 cm, B. 66 cm, L. ca. 67 cm

Beschriftung

"AO 1585 DER DUBELDE (A)DELER BIN (I)CH GNANT (BE)I ALLEN FVRSTN VN HEREN GANTZ WOL BEKANT ICH SEHEL SER KREFTIG ES IST KEIN WINT SO MECHTIG DER MICH KAN LETZEN DAS SAEG ICH WARHAFTIG YR SCHIFFERS SEIT GEDACHTIG DAS YR EVCH GEGEN MICH NII THVT SETZEN ES IST KEIN VNWETTER SO GROES DAR ICH MICH AN STOES DAS ICH NIT SOLT KONEN FAREN DER MYR WVNSCHT VYL BOES GEGEN DEN STE ICH BLOES UND WIL MEIN GESCHVTS NIT SPAREN"

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 874

Kunstkammer Wien: der Schiffsautomat

IGS - Schiffsautomat - Schlottheim

OESG - Schiffsautomat - Schlottheim

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate