Zurück Weiter

Posthorn

1745, Hersteller/in: Adam Ferber

 

 

Posthorn

Dieses Jagd- oder Posthorn ist ein kleines, einfach gewundenes Naturhorn aus Silber mit vergoldetem Mundstück und Stürzenrand sowie vergoldeter Innenwand am Schalltrichter. Am Stürzenrand befindet sich folgende Gravur auf der Seite der Windung: MACHT*ADAM*FERBER*IN WIENN 1745. Es handelt sich bei diesem Instrument um ein sehr seltenes Stück des Wiener Instrumentenmachers Adam Färber.

Derzeit ausgestellt: Neue Burg, Sammlung alter Musikinstrumente Saal 12

Objektdaten

Objektbezeichnung

Posthorn

Kultur

Österreich, Wien

Datierung

1745

Hersteller/in

Maße Das Hüllmaß ist eine museums- bzw. ausstellungsspezifische Information. Es benennt nicht die realen Maße des Musikinstruments.

Hüllmaß: 245 mm x 150 mm x 90 mm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Sammlung alter Musikinstrumente

Inv. Nr.

Sammlung alter Musikinstrumente, 1065

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate