Die drei Philosophen

1508/1509, Künstler: Giorgio da Castelfranco, gen. Giorgione

 

 

Die drei Philosophen

"Das Ölgemälde mit den drei Philosophen in einer Landschaft, zwei stehende und ein sitzender, der die Sonnenstrahlen betrachtet, mit diesem so wunderbar gemalten Felsen ..." Die in dieser 1525 verfassten Notiz als "Philosophen" identifizierten drei Männer sind laut neuen Forschungsergebnissen Pythagoras (sitzend) und seine beiden Lehrer Pherekydes und Thales, die in der Renaissance als die ersten Philosophen des Abendlandes galten. Der Felsen mit der Quelle ist vermutlich das Apollon-Orakel von Didyma.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Kabinett 4

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

1508/1509

Künstler

Giorgio da Castelfranco, gen. Giorgione (um 1477 Castelfranco - 1510 Venedig) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

Bildmaß links stark beschnitten: 125,5 cm × 146,2 cm × 3,5 cm

Rahmenmaße exkl. Glas: 156,5 cm × 177 cm × 7,5 cm

Rahmenmaße inkl. Glas: 156,5 cm × 177 cm × 9,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 111

Provenienz

1525 Taddeo Contarini, Venedig; 1545 Dario Contarini; 1636 Slg. Bartolomeo della Nave, Venedig; 1638-1649 Slg. Hamilton; Slg. Leopold Wilhelm

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate