Zurück

Mumienporträt: Junger Mann mit Bartflaum

Ägyptisch-römisch, 2. Viertel 2. Jh. n. Chr.

 

 

Junger Mann mit Bartflaum

Die Holztafel mit der gemalten Büste eines jungen Mannes ist ein kostbares Zeugnis der antiken Porträtmalerei und gehört zu den sogenannten ägyptisch-römischen Mumienporträts. Das Bildnis des jungen Mannes mit dicht gelockten Haaren und Bartflaum über den Lippen und am Kinn zeigt einen Malstil mit ausgeprägter Binnenzeichnung und kräftigen Konturen. Es dominieren die dunkel umrandeten braunen Augen mit strahlendem Augenweiß und winzigen Lichtreflexen. Der unbekannte Jüngling trägt eine Lockenfrisur, die an Jugendbildnisse des Kaisers Marc Aurel erinnert und eine Datierung in das 2. Viertel des 2. Jahrhunderts n. Chr. erlaubt.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Mumienporträt

Periode

Ägyptisch-römisch

Datierung

2. Viertel 2. Jh. n. Chr.

Fundort

er-Rubayat (Ägypten|)

Material/Technik

Tempera auf Holz

Maße

H. 35,5 cm, B. 19,3 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. Nr.

Antikensammlung, X 303

Provenienz

Kertzmar, Bruno, Wien; früher Slg. Theodor, Graf, Wien (Graf II); 1931 Geschenk

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate