Maria mit Kind und den Hll. Rosalia, Petrus und Paulus

1629, Künstler/in: Anthonis van Dyck

 

 

Maria mit Kind und den Hll. Rosalia, Petrus und Paulus

Van Dyck malte dieses Altarbild für die Kapelle im Professhaus der jesuitischen Laienbruderschaft der Unverheirateten Männer in Antwerpen, deren Mitglied er war. Jesuitisch ist auch das Programm: Die hl. Rosalia empfängt vom Christkind den Rosenkranz, die Apostelfürsten Petrus und Paulus flankieren die Madonna: Marienverehrung, Rom- und Papsttreue, Vertrauen in die Mittlerfunktion der Heiligen sind zentrale Anliegen dieses gegenreformatorischen Ordens.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Saal XIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Flämisch

Datierung

1629

Künstler/in

Anthonis van Dyck (1599 Antwerpen - 1641 London) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

275 × 210 cm

Rahmenmaße: 308,5 × 243,5 × 12 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 482

Provenienz

1629 für den Hauptaltar der Marienkongregation angefertigt; 1776 aus der Jesuitenkongregation in Antwerpen erworben

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate