Gala-Livree eines Kutschers

um 1900 , Hersteller/in: Anton Uzel & Sohn

 

 

Gala-Livree eines Kutschers

Bei Ausfahrten der Gala-Equipagen trugen die Kutscher des Wiener Hofes die in den habsburgischen Hausfarben schwarz-gelb gestaltete Gala-Livree. Sie bestand aus einem schwarzen Frack, der reich mit gelb-weißen Borten mit dem eingewebten kaiserlichen Doppeladler verziert war. An der rechten Schulter war ein schwarzes "Achselband" fixiert, das die in Gold gewebten Initialen des Kaisers ("FJI") zeigte. Dazu trug der Kutscher Kniehosen aus schwarzem Plüsch und einen schwarzen Dreispitz mit weißen Straußenfedern. (MKR)

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Livree

Datierung

um 1900

Hersteller/in

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Monturdepot

Inv. Nr.

Monturdepot, U 16 1 und MD U 17

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate