Zurück Weiter

Großer gefederter Leib-Schlitten

1897 , Herstellung: Hofwagenfabrik Armbruster (Wien)

 

 

Großer gefederter Leib-Schlitten

Dieser elegante Leib-Schlitten war für winterliche Lustfahrten der kaiserlichen Familie bestimmt. Zur größeren Bequemlichkeit ist der zweisitzige Kasten mittels Lederriemen in C-Federn eingehängt. Die an Vorder- und Rückseite angebrachten Sitzbänke für Kutscher und Lakaien sind hingegen ungefedert. Als Hoffahrzeug ist der Schlitten grün lackiert, gold beschnitten und mit rudolfinischen Kronen verziert. Um auch nachts ausfahren zu können, hat er zwei Laternen. (MKR)

Derzeit ausgestellt: Kaiserliche Wagenburg Wien Schauhalle 1

Objektdaten

Objektbezeichnung

Schlitten

Datierung

1897

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Wagenburg

Inv. Nr.

Wagenburg, W 86 1

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate