Zurück

Aschenkiste des T. Gerillanus Marcellus

Römisch, Kaiserzeit, 1. - 2. Jh. n. Chr.

 

 

Aschenkiste des T. Gerillanus Marcellus

Ephesos war in der Kaiserzeit eines der Zentren für die Produktion von Marmorsarkophagen. Daneben wurden Besattungen aber auch in kleinen Aschenkisten vorgenommen: im Gegensatz zur Körperbestattung in den Sarkophagen wurde hier der Leichenbrand der eingeäscherten Verstorbenen beigesetzt. Die Aschenkiste des T. Gerillanus Marcellus zeigt an der Vorderseite eine Girlande zwischen Stier- und Widderköpfen, darüber und darunter die griechische Inschrift. Der Deckel der Kiste fehlt.

Derzeit ausgestellt: Neue Burg, Ephesos Museum Plateau Athlet

Objektdaten

Kultur

Römisch

Periode

Kaiserzeit

Datierung

1. - 2. Jh. n. Chr.

Fundort

Ephesos (Selçuk, Kleinasien, Türkei|)

Material/Technik

Marmor

Maße

H. 28 cm, B. 46 cm, T. 29 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. Nr.

Antikensammlung, III 1086

Provenienz

Sultan, Abdul, Hamid, II.; Österreichische Ausgrabungen in Ephesos; Geschenk an Kaiser Franz Joseph; 1914 nachträglich inventarisiert

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate