Zurück Weiter

Mörsermodell: Mörsermodell

1515, Besitzer: König Ludwig II. Sohn d. Wladyslaw II.

 

 

Mörsermodell

Den reich profilierten, vergoldeten Bronzemörser zieren eine Drachenfigur sowie die Inschrift-Streifen "MARIA.ANNA/.S.V.ANO.DMI.1515". Die Zündpfanne des Mörsers ist als Maul einer Fratze gestaltet. Auf den untersten Stufen der holzgeschnitzten Lafette sind steinfarben gemalte Geschützkugeln zu sehen; gegenüber ein schlafender Stückknecht in Landsknechtstracht. Da sich die Inschrift und das Datum 1515 auf die folgenreiche Doppelhochzeit der Maria von Österreich mit Ludwig von Ungarn sowie der Anna von Ungarn mit Ferdinand von Österreich beziehen, handelt es sich bei dem Mörsermodell wohl um ein Spielzeug, das Maximilian I. den noch sehr jungen Brautleuten schenkte.

Derzeit ausgestellt: Neue Burg, Hofjagd- und Rüstkammer Saal II

Objektdaten

Objektbezeichnung

Mörsermodell

Kultur

Innsbruck

Datierung

1515

Hersteller/in

Leonhard Magt , (Bildhauer) (erw. 1508 - 1532, tätig in Innsbruck) - GND

Alexander Endhofer , (Gießer) (erw. 1508 - 1541, tätig in Innsbruck)

Material/Technik

Bronze, Holz

Beschriftung

MARIA.ANNA/.S.V.ANO.DMI.1515

Stempel / Zeichen

Leonhard Magt und Alexander Endorfer d.J.

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. Nr.

Hofjagd- und Rüstkammer, A 175

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate