Ildefonso-Altar: Die Hl. Familie unter dem Apfelbaum (Außenseiten der Flügel)

um 1630/1632, Künstler: Peter Paul Rubens

 

 

Ildefonso-Altar: Die Hl. Familie unter dem Apfelbaum (Außenseiten der Flügel)

Ursprünglich bildeten die beiden (heute verbundenen) Tafeln die Flügelaußenseiten des Ildefonso-Altars (Inv.-Nr. GG 678), den die Regentin der Niederlande, Infantin Isabella Clara Eugenia, für die Kirche St. Jacob op de Coudenberg in Brüssel gestiftet hatte. Die Heilige Familie, die Besuch vom Johannesknaben und seinen Eltern erhält, vermittelt im Kontrast zur sakral erhöhten Sphäre der Altarinnenseiten ein fast irdisches Familienidyll.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Saal XIII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Flämisch

Datierung

um 1630/1632

Künstler

Peter Paul Rubens (1577 Siegen - 1640 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

ehem. Flügelaußenseiten zusammengefügt (je 352 x 109 cm): 352 × 233 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 698

Provenienz

St. Jacob op de Coudenberg, Marienkapelle, Brüssel; 1777 aus der Abtei Coudenberg erworben

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate