König Philipp II. von Spanien (1527-1598), Brustbild in spanischer Hoftracht mit dem Orden vom Goldenen Vlies

um 1568, Künstler: Alonso Sánchez Coello

 

 

König Philipp II. von Spanien (1527-1598), Brustbild in spanischer Hoftracht mit dem Orden vom Goldenen Vlies

Alonso Sánchez Coello, ein Schüler Anthonis Mors, war zuerst Hofmaler Johanns III. von Portugal, dann Philipps II. von Spanien. Dieses Brustbild des Königs ist die Variante eines ebenfalls dem Sánchez zugeschriebenen Portraits im Prado in Madrid, auf dem auch noch die Hände des Dargestellten zu sehen sind. Philipp II. trägt die spanische Hoftracht mit dem Orden vom Goldenen Vlies, dem Zeichen des gleichnamigen Ritterordens, den die Habsburger von den Burgundern übernommen hatten. Philipp II., "El Prudente" (= der Weise) genannt, wurde 1527 als Sohn Kaiser Karls V. und der Isabella von Portugal geboren. 1556 wurde er König von Spanien. Seine Regierung brachte Spaniens Vormachtstellung innerhalb der europäischen Staaten. Philipp II. erlitt auch einige große Niederlagen: 1579/81 gingen die nördlichen Provinzen der Niederlande verloren, und 1588 wurde die spanische Armada von England besiegt. Dem stand die Erwerbung Portugals und seines großen Kolonialreiches gegenüber. Der größte Sieg des Jahrhunderts war jedoch die Vernichtung der türkischen Flotte in der Schlacht von Lepanto 1571 unter der Führung von Don Juan deAustria, eines Halbbruders König Philipps. Dessen vier Eheschließungen mit Maria von Portugal, Maria Tudor, Isabella von Valois und Erzherzogin Anna entsprachen politischen Zielen. Die Gewissenhaftigkeit und die unbedingte Selbstbeherrschung Philipps II. waren ebenso bewundert wie gefürchtet.

Derzeit ausgestellt: Schloss Ambras Innsbruck Hochschloss, OG 2, Porträtgalerie Süd

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Spanisch

Datierung

um 1568

Künstler

Alonso Sánchez Coello (1531/1532 Benifairò de Valls/Valencia - 1588 Madrid) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

66,5 x 47 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 9375

Provenienz

Galeriedepot

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate