Brustbild eines jungen Mannes

1507 datiert, Künstler: Albrecht Dürer

 

 

Brustbild eines jungen Mannes

Während seines Aufenthalts in Venedig erhielt Dürer zahlreiche Aufträge für Bildnisse, vor allem aus dem Kreis der deutschen Kaufleute. In diesem Umfeld wird auch der hier Porträtierte vermutet. Möglicherweise ist das Bildnis aber auch erst nach Dürers Rückkehr in Nürnberg entstanden.


Rückseite: Allegorie des Geizes. Akribisch und mit wahrhafter Beobachtungsfreude schildert Dürer auf dieser Bildrückseite den Körper einer alten Frau. Mit ihrer linken Hand umklammert die Unglückliche einen prall gefüllten Geldbeutel. Ob es nun ihr zeitlebens kultivierter Geiz war, der ihr diesen nutzlosen Reichtum eingebracht hat, sei dahingestellt. – Sowohl in der italienischen als auch in der nordischen Malerei war es nicht unüblich, die Rückseite eines Porträts mit einem „Motto“ versehen zu lassen. Hier geschah dies im Bewusstsein der Vergänglichkeit der irdischen Güter.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kabinett 14

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Deutsch

Datierung

1507 datiert

Künstler

Albrecht Dürer (1471 Nürnberg - 1528 Nürnberg) - GND

Material/Technik

Lindenholz

Maße

35 × 29 cm

Rahmenmaße: 40 × 36 × 8 cm

Signatur

Bez. oben mit dem Monogramm, dat. 1507

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 849

Provenienz

1619 kaiserliche Slg. Wien

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate