Zurück

Mars, Venus und Amor

um 1550, Künstler: Tiziano Vecellio, gen. Tizian (und Werkstatt)

 

 

Mars, Venus und Amor

From the union between the Goddess of Love and Mars, the God of War, daughter Harmonia will spring – a symbol of the vital cooperation of opposing forces. On a later copy by Van Dyck, he records Titian as the creator of this composition. It remains an open question as to whether the picture is the original work begun by the artist, then completed later on by someone else, or a workshop replica. However, the dramatic dynamism of the figures and the open brushwork in parts of the skin depictions are of remarkable artistic quality.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXIa

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

um 1550

Künstler

Tiziano Vecellio, gen. Tizian (und Werkstatt) (um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

97 cm × 109 cm

Rahmenmaße: 111,5 cm × 130 cm × 8 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 13

Provenienz

1783 in der Galerie nachweisbar

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate