Diana und Callisto

um 1566, Künstler: Tiziano Vecellio, gen. Tizian (und Werkstatt)

 

 

Diana und Callisto

Die Nymphe Kallisto hatte der Jagdgöttin Diana Keuschheit gelobt. Sie brach ihr Gelübde, als sich Jupiter ihr in Gestalt der Diana näherte. Nun entdeckt die Göttin die Schwangerschaft ihrer Untergebenen. Zur Strafe wurde Kallisto verstoßen und von Juno, der eifersüchtigen Gattin Jupiters, in eine Bärin verwandelt. Daraufhin erhob Jupiter Kallisto zum Sternbild „Großer Bär“. Eine frühere Fassung des Themas hatte Tizian 1559 an König Philipp II. von Spanien geschickt. Mit dieser Erstversion stimmt die unter der Malschicht befindliche Vorzeichnung überein.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

um 1566

Künstler

Tiziano Vecellio, gen. Tizian (und Werkstatt) (um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

allseitig etwas beschnitten: 183 × 200 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 71

Provenienz

Wahrscheinlich 1568 von Maximilian II. vom Künstler persönlich erworben

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate