Benedetto Varchi

um 1540, Künstler/in: Tiziano Vecellio, gen. Tizian

 

 

Benedetto Varchi

Als berühmter Florentiner Historiker und Humanist hatte sich Benedetto Varchi (1503–1565) um die toskanische Sprache und die Florentiner Geschichte verdient gemacht und zudem kunsttheoretische Schriften veröffentlicht. Ein Aufenthalt in Venedig (1536/40) hat wohl Anlass zu diesem Porträt geboten. Die zurückhaltende aber dennoch grandiose Inszenierung mit den wenigen, ein vornehmes Ambiente andeutenden Versatzstücken und die elegante Haltung machen dieses Bildnis zu einem Vorbild für die aristokratische Porträtmalerei der folgenden Jahrhunderte.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kabinett 2

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

um 1540

Künstler/in

Tiziano Vecellio, gen. Tizian (um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

Bildmaß: 119,3 × 92,7 × 2,5 cm

Rahmenmaße: 146 × 121 × 10,5 cm

Signatur

Bez. an der Säule rechts: Titianus.f

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 91

Provenienz

1636 Slg. Bartolomeo della Nave, Venedig; 1638-1649 Slg. Hamilton; 1659 in der Slg. Leopold Wilhelm in Wien nachweisbar

Abbildung/Person

Benedetto Varchi (1503 - 1565) - GND

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate