Kein Bild vorhanden

Violante

um 1510/15, Künstler/in: Tiziano Vecellio, gen. Tizian

 

 

Violante

Nach dem Veilchen in ihrem Dekolleté benannt, ist Tizians Violante ein Paradebeispiel der in Venedig im 16. Jh. So beliebten Bildnisse der „belle donne“. Die sinnliche Körperschönheit – das gleichsam atmende Inkarnat und das seidig schimmernde Haar – wird durch das in seiner Stofflichkeit reich differenzierte, prachtvolle Kleid noch gesteigert. Die teilweise sehr feine Pinselführung, die Durchzeichnung der Details, sowie die auf Holz als Malträger besonders intensiv leuchtenden Farben, sind charakteristisch für Tizians Frühstil.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kabinett 4

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

um 1510/15

Künstler/in

Tiziano Vecellio, gen. Tizian (um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig) - GND

Material/Technik

Pappelholz

Maße

unten und rechts etwas beschnitten: 64,5 × 50,8 cm

Rahmenmaße: 79 × 65 × 7 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 65

Provenienz

In Sammlung Bartholomeo della Nave bis 1636, dann von Lord Feilding gekauft (Britischer Botschafter in Venedig) im Jahre 1638; In Sammlung Marques (Duke) of Hamilton, London (1638-1649); Seit 1659 in der Sammlung des Erzherzog Leopold Wilhelm.

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate