Haupt der Medusa

um 1617/1618, Künstler: Peter Paul Rubens

 

 

Haupt der Medusa

With great cunning Perseus killed Medusa, a monster whose hair consisted of snakes and whose gaze could literally petrify men and animals (Ovid, Metamorphoses). The blood dripping from her severed head also turned into serpents. At the time of Rubens, the painting was understood politically or allegorically as a symbol of the victory of Stoic reason over the enemies of virtue. The drastic depiction of Medusa with her bulging, blood-shot eyes open wide is by Rubens himself; the animals are attributed to the specialist Frans Snyders.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Saal XIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Flämisch

Datierung

um 1617/1618

Künstler

Peter Paul Rubens (1577 Siegen - 1640 Antwerpen) - GND

Zugeschrieben an

Frans Snyders (Schlangen) (1579 - 1657 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

Bildmaß: 68,5 cm × 118 cm × 2 cm

Rahmenmaße: 85,5 cm × 134,5 cm × 5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 3834

Provenienz

1635-1648 Slg. Buckingham; 1685 in Prag nachweisbar; 1880 von Prag nach Wien;

100 Meisterwerke - Das Haupt der Medusa - Peter Paul Rubens

IGS - Haupt der Medusa - Peter Paul Rubens

OESG - Haupt der Medusa - Peter Paul Rubens

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate