Wunder des Hl. Franz Xaver

um 1616/1617, Künstler: Peter Paul Rubens

 

 

Wunder des Hl. Franz Xaver

Wie das modello für die Wunder des hl. Ignatius von Loyola (Inv.-Nr. GG 530) repräsentiert auch diese Skizze ein Entwurfsstadium, das bereits alle wesentlichen Details des monumentalen Altarbildes enthält. Die Pinselführung ist hier allerdings viel freier und bewegter als im ausgeführten Gemälde, an dem die Werkstatt in großem Umfang beteiligt war; sie bringt das künstlerische Temperament des Malers unmittelbar zum Ausdruck.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Saal XIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Flämisch

Datierung

um 1616/1617

Künstler

Peter Paul Rubens (1577 Siegen - 1640 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

104,5 × 72,5 cm

Rahmenmaße: 125 × 93 × 11 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 528

Provenienz

1776 aus dem Professhaus der Jesuiten in Antwerpen

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate