Hl. Therese von Avila

um 1615, Künstler: Peter Paul Rubens

 

 

Hl. Therese von Avila

Die hl. Theresa (1515–1582), eine große spanische Mystikerin wurde 1614 seliggesprochen (1622 kanonisiert). Das Brustbild entstand wohl aus diesem Anlass. Rubens vermittelt die Doppelbegabung dieser exemplarischen Protagonistin der Gegenreformation – als robuste, energisch „diesseitige“ Organisatorin einerseits, als Chronistin visionärer Erlebnisse andererseits – mit plastisch durchmodellierter, kompakter Formgebung und „asketisch“ zurückgenommener Farbigkeit. Das Bild ist nur im Bereich des Kopfes vollendet.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Flämisch

Datierung

um 1615

Künstler

Peter Paul Rubens (1577 Siegen - 1640 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

67 × 69 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 7119

Provenienz

Slg. Leopold Wilhelm;

Abbildung/Person

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate