Hl. Hieronymus

um 1656/1658, Künstler: Christoph Paudiß

 

 

Hl. Hieronymus

Paudiss was originally from northern Germany. Following training in Rembrandt’s studio, he led a restless, itinerant life. The remarkable aspect of his highly individual interpretation of a given theme was an almost aggressive naturalism coupled with a personal style of chiaroscuro, which seems to lie like a fog on this picture. Here Saint Jerome is portrayed as a penitent, meditating in solitude on death and the transitoriness of earthly things. At the same time, however, he is depicted as the scholarly translator of the Bible.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Saal XII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Deutsch

Datierung

um 1656/1658

Künstler

Christoph Paudiß (um 1625 Niedersachsen - 1666 Freising) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

unten offenbar beschnitten: 136 cm × 124 cm

Rahmenmaße Galerierahmen mit Beschriftung: 152,6 cm × 141,2 cm × 8 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 395

Provenienz

Slg. Leopold Wilhelm

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate