Badende Nymphen

um 1525/1528, Künstler: Jacopo Negretti, gen. Palma il Vecchio

 

 

Badende Nymphen

Das Thema der in freier Natur gelagerten nackten Frau ist seit Giorgione und dem frühen Tizian in Venedig heimisch. Nie lag jedoch der Akzent so deutlich auf dem plastischen Herausarbeiten, auf der linearen Kontur der kompliziert einander zugeordneten weiblichen Figuren. Palma übernahm hier Bewegungsmotive antiker Skulpturen und schöpfte aus dem Repertoire seiner manieristischen Zeitgenossen wie Giulio Romano. Die in Venedig übliche sinnliche Oberflächentextur ist porzellanhafter Kühle gewichen.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Italienisch, Venezianisch

Datierung

um 1525/1528

Künstler

Jacopo Negretti, gen. Palma il Vecchio (um 1480 Serinalta bei Bergamo - 1528 Venedig) - GND

Material/Technik

Leinwand auf Holz (Eiche)

Maße

Bildmaß oben beschnitten: 78,5 × 126 × 0,8 cm

Rahmenmaße: 100 × 146 × 7 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 6803

Provenienz

1636 Slg. Bartolomeo della Nave, Venedig; 1638-1649 Slg. Hamilton; Slg. Leopold Wilhelm; 1781 in Pressburg nachweisbar; 1930 aus der Wiener Hofburg in die Gemäldegalerie übernommen;

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate