Weiter

Haus Österreich: Matthias

ca. 1612–1619

 

 

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Raum II Vitrine 25

Haus Österreich: Matthias

Objektdaten

Objektbezeichnung

Münze

Datierung

ca. 1612–1619

Prägeherr

Matthias (1608/1612–1619)

Material/Technik

Silber

Maße

Gewicht: 58,25 g, Stempelstellung: 12 Uhr, Durchmesser: 42,0 mm

Vorderseite

MAXI · I · CARO · V · ET FERD · D · G · ROM · CÆS · REG · HISP. (Rosette)
Gestaffelte Brustbilder n. r.; alle mit Mitrenkrone mit Blattdekoration am Reif, Harnisch, Vliesorden; Maximilian mit schulterlangem, gewellten Haar, bei Karl und Ferdinand Haar nicht sichtbar; Umschrift zw. feinem und gröberem Schnurkreis

Rückseite

+ MATTHIAS D· G· ROM· IMP· S· A· G· H· BO· REX (Stern in Mondsichel, Böhmischer Löwe)
Brustbild r., Halskrause, Harnisch, darüber Mantel, Vliescollane; Umschrift zw. feinem und gröberem Schnurkreis

Nominal

Doppeltaler

Münzstätte

Prag

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Münzkabinett

Inv. Nr.

Münzkabinett, 448bα

Prägeherr/in

Matthias ((1608/1612-1619)) - GND

Kunst & Patenschaft

Das Kunsthistorische Museum Wien dankt Herrn Matthias Vavra herzlich für die Patenschaft!