Habsburg: Maximilian I.

1517

 

 

Derzeit nicht ausgestellt.

Habsburg: Maximilian I.

"Hochzeitsguldiner" (wohl zur Erinnerung an die Vermählung von 1477); geprägt in der Münzstätte Antwerpen mit Haller Stempeln (1517)

Objektdaten

Objektbezeichnung

Medaille

Datierung

1517

Prägeherr

(nicht vergeben)

Material/Technik

Gold

Maße

Gewicht: 34,75 g, Stempelstellung: 11 Uhr, Durchmesser: 41,8 mm

Vorderseite

MAXIMILIAN9 ∙ MAGNANIM9 ∙ ARCHIDVX ∙ AVSTRIE ∙ BVRGVND (Rosette)
Brustbild r., mit Blattkranz und langem Haar; zu beiden Seiten des Brustbildes: ETA–TIS · I9 · ) im Feld rechts: (Rosette) [für die Münzstätte Antwerpen]

Rückseite

MARIA ∙ KAROLI ∙ FILIA ∙ HERES ∙ BVRGVND∙ BRAB∙ CONIVGES (Rosette)
Brustbild mit zu einem Knoten hochgebundenem Haar; zu beiden Seiten des Brustbildes: · ETAT–IS · Z0 ·, unter dem Brustbild: I479

Nominal

Schauguldiner

Münzstätte

Antwerpen

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Münzkabinett

Inv. Nr.

Münzkabinett, 9bα

Prägeherr

Maximilian I. (als Ehz.) - GND

Abbildung/Person

Maximilian I. (1477-1519, seit 1493 deutscher König, 1508 Kaiser) - GND

Maria (erste Gemahlin) (1477-1482, Herzogin von Burgund) - GND

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate