Suche nach ...

Konzerte zum Beethoven-Jubliäumsjahr

Anlässlich des Jubiläumsjahrs zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven findet von 25.3. bis 5.7.2020 im Kunsthistorischen Museum die große Ausstellung "Beethoven bewegt" statt. Ebenso widmet die Sammlung alter Musikinstrumente dem großen Komponisten aus diesem Anlass einen eigenen Konzertzyklus. 

Matinée, 15. März 2020 – 11 Uhr
ABGESAGT

Ronald Brautigam
Hammerflügel, Anton Walter, Wien ca. 1790, Inv.-Nr. SAM 454

Werke von Ludwig van Beethoven

Klaviersonate Nr. 1 in f-Moll, op. 2/1
Klaviersonate Nr. 13 in Es-Dur, op. 27/1
Klaviersonate Nr. 8 in c-Moll, op. 13
Klaviersonate Nr. 18 in Es-Dur op. 31/3

Soirée, 25. April 2020 – 19.30 Uhr

Christophe Coin
Violoncello, Franz Geissenhof, Wien 1794, Inv.-Nr. SAM 686

Patrick Cohen
Hammerflügel, Anton Walter, Wien um 1800, Inv.-Nr. SAM 539
Hammerflügel, André Stein, Wien 1819, Inv.-Nr. SAM 560

Werke: Gesamtwerk für Violoncello von Ludwig van Beethoven

Beethovens Kompositionen für Violoncello umfassen fünf Sonaten und drei Variationenwerke. Das Œuvre erstreckt sich über die gesamte Schaffensperiode des Meisters. Es spiegelt die klassische musikalische Welt des jugendlichen und die romantische Musiksprache des reifen Beethovens wider. In den beiden Konzerten erklingen neben dem Violoncello Geissenhofs zwei Hammerflügel. Die früheren Kompositionen begleitet Patrick Cohen mit einem Instrument von Anton Walter, einem von Beethoven bevorzugten Instrumentenmacher, während er bei den späteren Werken ein Klavier von André Stein erklingen lässt, dessen gestalterische Ideen den Klavierbau im Wiener Biedermeier belebten. Die Hammerklaviere verfolgen unterschiedliche Klangkonzepte, die den musikalischen Aussagen Beethovens eine differenzierte Farbigkeit verleihen.

Matinée, 26. April 2020 – 11 Uhr

Christophe Coin
Violoncello, Franz Geissenhof, Wien 1794, Inv.-Nr. SAM 686

Patrick Cohen
Hammerflügel, Anton Walter, Wien um 1800, Inv.-Nr. SAM 539
Hammerflügel, André Stein, Wien 1819, Inv.-Nr. SAM 560

Werke: Gesamtwerk für Violoncello von Ludwig van Beethoven in zwei Konzerten

Beethovens Kompositionen für Violoncello umfassen fünf Sonaten und drei Variationenwerke. Das Œuvre erstreckt sich über die gesamte Schaffensperiode des Meisters. Es spiegelt die klassische musikalische Welt des jugendlichen und die romantische Musiksprache des reifen Beethovens wider. In den beiden Konzerten erklingen neben dem Violoncello Geissenhofs zwei Hammerflügel. Die früheren Kompositionen begleitet Patrick Cohen mit einem Instrument von Anton Walter, einem von Beethoven bevorzugten Instrumentenmacher, während er bei den späteren Werken ein Klavier von André Stein erklingen lässt, dessen gestalterische Ideen den Klavierbau im Wiener Biedermeier belebten. Die Hammerklaviere verfolgen unterschiedliche Klangkonzepte, die den musikalischen Aussagen Beethovens eine differenzierte Farbigkeit verleihen.

Matinée, 27. September 2020 – 11 Uhr

Natalia Rehling
Hammerflügel, Anton Walter, Wien ca. 1800, Inv.-Nr. SAM 539

Werke: Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven

Soirée, 17. Dezember 2020 – 19.30 Uhr

Wolfgang Holzmair
Bariton

Markus Vorzellner
Hammerklavier, Conrad Graf, Wien nach 1828 (SAM 570)

SAM-MATINÉE AM 15. MÄRZ – ABGESAGT!

Aufgrund der aktuellen Ereignisse und der heutigen Ankündigung der Bundesregierung, dass alle Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen per Erlass ab heute bis Anfang April abgesagt werden müssen, müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Matinée mit Ronald Brautigam am 15. März abgesagt wird.

Für Ticketanfragen wenden Sie sich bitte an ticket@khm.at.

Alle derzeit aktuellen Infos zum Coronavirus finden Sie hier.

Kartenbestellung und Information

info.sam@khm.at

Sammlung alter Musikinstrumente
Neue Burg
Heldenplatz, 1010 Wien

Kartenverkauf
€ 24 | € 19*

*für StudentInnen und Mitglieder des Vereins der Freunde des KHM, nach Vorlage des Ausweises

Information & Reservierung
info.sam@khm.at
+43 1 525 24 - 4602

(werktags zwischen 8 und 12 Uhr)

to top