Adam

um 1530/35, Künstler: Conrat Meit

 

 

Adam

Conrat Meit, den Dürer rühmte, er habe seinesgleichen als Bildschnitzer nicht gesehen, arbeitete seit 1512 im Dienst der Erzherzogin Margarethe, Statthalterin der Niederlande, in Mecheln. So sehr die Einwirkung des Dürerschen Proportionskanons die zur idealen Form erhobenen Figuren prägt, so eindringlich sind doch Funktion und Struktur des Körpers vom Bildschnitzer beobachtet und eigenschöpferisch zu einem Bild intensiver Lebenswirklichkeit ausgeformt worden. Wie weit der Künstler den anatomischen Realismus vorangetrieben hat, läßt sich daran ermessen, wie verschiedenartige Gelenkfunktionen anschaulich gemacht werden, ohne das Fließende im dargestellten Bewegungsablauf deswegen im mindesten zu beeinträchtigen.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXX

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statuette; Holzskulptur

Kultur

Mecheln oder Antwerpen

Datierung

um 1530/35

Künstler

Conrat Meit (um 1475/80 Worms - 1550/51 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Holz, Buchsbaumholz, teilweise bemalt

Maße

25,5 cm × 12,6 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 9888

Kunst & Patenschaft

Kunstpatenschaft VERGEBEN
Das Kunsthistorische Museum dankt für die Unterstützung.

Viele Kunstschätze freuen sich über Paten.

Bitte wählen Sie ein anderes Objekt und werden Sie Kunstpate