Madonna mit dem Kinde

Tondo: um 1443, Rahmen: um 1445, Künstler: Donatello , Tondo

 

 

Madonna mit dem Kinde

Der in einen kunstvollen fensterartigen Marmorrahmen eingelassene Bronzetondo stellt die auf dem Erdboden sitzende Muttergottes in der Art einer "Madonna dell'umiltà" dar. Sie verehrt das auf ihrem Schoß liegende Jesuskind, das mit ihrem Schleier spielt. Zwei Putti stehen hinter der Madonna und halten sich dabei an einer Girlande, die an der schmalen Rahmenleiste des Tondo befestigt ist; ein Motiv, das dem außerordentlich zart und flach modellierten Relief räumliche Tiefe verleiht. Donatello hat den Tondo wohl unmittelbar vor seiner Abreise nach Padua 1444 geschaffen.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXXIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Relief; Retabel; Steinskulptur; Bronzeplastik

Kultur

Florenz

Datierung

Tondo: um 1443, Rahmen: um 1445

Künstler

Donatello , Tondo (1386 Florenz - 1466 Florenz)

Zugeschrieben an

Desiderio da Settignano , Rahmen (1429/30 Florenz - 1464 Florenz)

Material/Technik

Marmor, ehem. teilweise vergoldet, Bronze, vergoldet,Ton

Maße

87 cm × 51 cm × 12 cm

Bronzetondo: 27 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 7462

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate