Büste Kaiser Karls V.

um 1555, Künstler: Leone Leoni

 

 

Büste Kaiser Karls V.

Die auffallende Form der Büste, die sich über einem aus einem Adler und zwei nackten menschlichen Trägerfiguren - vermutlich Herkules und Minerva - gebildeten Sockel erhebt, stellt eine bewusste Anlehnung an römische Imperatorenbüsten dar. Der Kaiser trägt allerdings eine zeitgenössische Rüstung, und zwar diejenige, die er 1547 in der Schlacht bei Mühlberg benützte (heute in der Armeria in Madrid). Leone Leoni hatte die Büste für Kardinal Granvella, den Kanzler des Kaisers, geschaffen, aus dessen Nachlass sie Kaiser Rudolf II. 1600 erwarb. Sie diente dann Adriaen de Vries wiederum als Vorbild für dessen Repräsentationsbildnis Kaiser Rudolfs II. aus dem Jahre 1603.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXVII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Porträtkopf; Büste

Kultur

Mailand

Datierung

um 1555

Künstler

Leone Leoni (um 1509 Arezzo - 1590 Mailand) - GND

Material/Technik

Bronze

Maße

H. 113 cm, B. 59 cm, T. 36 cm; 75 kg

Standfläche: B. 33 cm, T. 30 cm, H. 2,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 5504

Abbildung/Person

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate