Zurück Weiter

Großer Tafelaufsatz in Gestalt eines Reihers (Raiger)

um 1590, Künstler: Saracchi - Werkstatt

 

 

Großer Tafelaufsatz in Gestalt eines Reihers (Raiger)

Im ersten Kasten der Kunstkammer verwahrte Erzherzog Ferdinand II. die materiell kostbarsten Objekte seiner Sammlung, darunter zahlreiche aus Bergkristall. Sicher identifizieren lassen sich im Inventar von 1596 die hier ausgestellten Gefäße in bizarren Tierformen, so genannte „Raiger“ (Reiher). Solche Objekte zählten aufgrund ihres Materialwertes und der technischen Schwierigkeit ihrer Bearbeitung zu den Glanzstücken einer fürstlichen Kunstkammer.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gefäß; Tafelaufsatz

Kultur

Mailand

Datierung

um 1590

Künstler

Saracchi - Werkstatt (16. Jahrhundert)

Material/Technik

Bergkristall; Fassung: Gold, teilweise Email, Smaragde, Hyazinth, Rubine, Perlen, Glasstein, Reiherfeder (erneuert)

Maße

39,4 cm × 50 cm × 23,3 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 2401

IGS - Tafelaufsatz in Gestalt eines Reihers - Saracchi Werkstatt

OESG - Tafelaufsatz in Gestalt eines Reihers - Saracchi Werkstatt

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate