Großer Tafelaufsatz in Gestalt eines Reihers (Raiger)

um 1590, Künstler: Saracchi - Werkstatt

 

 

Großer Tafelaufsatz in Gestalt eines Reihers (Raiger)

Auf der Suche nach einer Formgelegenheit, mit der auch das bildnerische Können der Cristallari (Bergkristallschneider) gefordert wurde, entwickelten die Saracchi Gefäße in Tiergestalt. Giovanni Ambrogio Saraccho besorgte bei diesen Tafelaufsätzen in Vogelgestalt, die in alten Inventaren "Reiger" (= Reiher) genannt werden, üblicherweise die Schleifer- und Hohlwerkerarbeit. Sein Bruder Simone schnitt die feinen Intagli in die Wandungen. Alle die Tiergestalt bestimmenden Elemente sind auf die oberste Gefäßkörperzone konzentriert, unter der Schulterlinie dominiert die abstrakte Gefäßform mit ihrem eingeschnittenen Bild- und Ornamentdekor. Echte Reiherfedern, die vom Kopf schräg nach hinten hingen, betonten ehemals die vom Umriss bestimmte Vogelgestalt der Reiger.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXIV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gefäß; Tafelaufsatz

Kultur

Mailand

Datierung

um 1590

Künstler

Saracchi - Werkstatt (16. Jahrhundert)

Material/Technik

Bergkristall; Fassung: Gold, teilweise Email, Smaragde, Hyazinth, Rubine, Perlen, Glasstein, Reiherfeder (erneuert)

Maße

39,4 cm × 50 cm × 23,3 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 2401

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate