Zurück Weiter

Krug

um 1588-1600, Fassung: 1608 datiert, Künstler: Ottavio Miseroni , (Krug)

 

 

Krug

Das einzigartige Stück wirkt wie aus einem Guss, obwohl es in zwei Ansätzen entstand. Der Krug bedurfte ursprünglich keiner Fassung. Er ist ein monolith gearbeitetes Virtuosenstück, das der seit 1588 in Prag tätige Ottavio Miseroni vor 1600 geschaffen hatte. Die von Paulus van Vianen bezeichnete und 1608 datierte Fassung entstand, als der Drachenkopf am Henkel, der aus einem Jaspis von anderer Struktur besteht, erneuert wurde. Eine goldene Draperie verdeckt die Stückung. Auf dem Deckel erhebt sich eine Nereide aus dem Wasser und nimmt den Drachen an die Kette. Am Fuß antwortet dieser Goldarbeit ein breiter Reif mit der Darstellung der vier Elemente, die durch Jupiter (Feuer), Juno (Luft), Pluto (Erde) und Amphitrite (Wasser) symbolisiert werden. Vier Steinbockköpfe teilen den Ring; ihre Hörner bilden die Halterung.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXVII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gefäß; Krug

Kultur

Prag

Datierung

um 1588-1600, Fassung: 1608 datiert

Künstler

Ottavio Miseroni , (Krug) (1567 Mailand - 1624 Prag) - GND

Paulus van Vianen , (Fassung) (um 1570 Utrecht - 1613 Prag) - GND

Material/Technik

Hellbrauner (Graubündner) Chalzedon mit roten Flecken; Fassung: Gold

Maße

H. 35,5 cm, B. ca. 22 cm, T. 14,5 cm

Signatur

P. D. V. F. 1608 ["Paulus de Vianen fecit 1608"]

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 1866

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate